Auftragseingang im Juli 2016: Wohnungsbau entwickelte sich schwächer

Die Baubetriebe meldeten für Juli - im Vorjahresvergleich - ein Orderplus von nom. 10,8% (Jan.-Jul.: +17%). Für den Wohnungsbau wurde - im Gegensatz zu den Vormonaten, wo zumeist der Wohnungsbau der Treiber der Baukonjunktur war - nur ein leichtes Plus (+2,2%), für den Wirtschafts- und den Öffentlichen Bau hingegen zweistellige Zuwächse (13,6% bzw. 13,1%) gemeldet. Aufgrund des hohen Niveaus sind die Aufträge im Vergleich zum Vormonat preis-, saison- und arbeitstäglich um 4,6% zurückgegangen.

 

Datenquelle:
Statistisches Bundesamt

Weitere Themen in diesem Bereich:

  • Werte schaffen.
  • Werte erhalten.
  • Bauen gestaltet Zukunft.