Die Auftragsbestände erreichten Ende September den höchsten Wert

Die Auftragsbestände erreichten Ende September den höchsten gesamtdeutschen (nominalen) Wert und das trotz einer regen Bautätigkeit in den ersten drei Quartalen mit einem Umsatzplus von 7,9%: Die Baubetriebe mit 20 und mehr Beschäftigten meldeten einen Anstieg der Bestände geg. Ende September 2015 von nom. 23,2% auf 36,8 Mrd. Euro. Am stärksten zugelegt hat der Wohnungsbau (+31%), gefolgt vom Öffentlichen Bau (+22,8%). Auch im Wirtschaftsbau lagen die Bestände deutlich im Plus (+20%).

 

Weitere Themen in diesem Bereich:

  • Werte schaffen.
  • Werte erhalten.
  • Bauen gestaltet Zukunft.