Mediation im arbeitsgerichtlichen Verfahren

Das „Gesetz zur Förderung der Mediation und anderer Verfahren der außergerichtlichen Konfliktbeilegung“ ist am 26. Juli 2012 in Kraft getreten. Ein wesentlicher Bestandteil des Gesetzes ist das neu geschaffene Mediationsgesetz (MediationsG), das Regelungen zum Verfahren, den Aufgaben und der Aus- und Fortbildung des Mediators enthält.

Gleichzeitig wurden u.a. die Zivilprozessordnung (ZPO) und das Arbeitsgerichtsgesetz (ArbGG) geändert. Danach kann das Arbeitsgericht die Parteien nun an einen sog. Güterichter verweisen. Dieser „Güterichter“ soll versuchen, den Konflikt z.B. im Wege einer Mediation beizulegen.

Weiterführende Informationen sind für unsere Mitgliedsunternehmen im Mitglieder-Informationssystem (MIS) in der Rundschreiben-Datenbank abrufbar.

Weitere Themen in diesem Bereich:

  • Werte schaffen.
  • Werte erhalten.
  • Bauen gestaltet Zukunft.