Presseinformation vom 03.02.2011

46. Öffentliche Vortragsveranstaltung Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Wolfgang Franz


Präsident des Zentrums für Europäische Wirtschafts-
forschung, Mannheim
Mitglied im Sachverständigenrat der „fünf Weisen“
Seit März 2009 Vorsitzender des Sachverständigenrates
zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung
 

Vortragstitel
„Chancen für einen stabilen Aufschwung: Was wirtschaftspolitisch zu tun ist“

Professor Wolfgang Franz, Jahrgang 1944, studierte Volkswirtschaftslehre an der Universität Mannheim und promovierte 1974 mit einem Werk über Arbeitsmarktanalysen. Als Ergänzung seiner akademischen Ausbildung forschte er zwei Jahre lang an der Harvard-University (Boston) und am National Bureau of Economic Research in den USA. 1981 habilitierte Dr. Franz mit einer Arbeit über Jugendarbeitslosigkeit und lehrte danach an den Universitäten Mainz, Stuttgart und Konstanz. 1997 wurde er Präsident des Zentrums für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) in Mannheim.

Von 1994 - 1999 Mitglied im Sachverständigenrat der „fünf Weisen“ gehörte er diesem ab 2003 erneut an.

Er ist Mitglied zahlreichen internationaler Forschungsinstitute und Mitglied des Wissenschaftlichen Beirates beim Bundeswirtschaftsministerium. Außerdem ist er Mitherausgeber mehrerer wissenschaftlicher Zeitschriften, Bücher und Aufsatzsammlungen.

Als Redner überzeugt er nicht nur mit scharfsichtigen Analysen bezüglich der Perspektiven zukünftiger Arbeitsmarktentwicklung und wirtschaftspolitischer Herausforderungen, sondern entwickelt auch konkrete, durchführbare Maßnahmen-Kataloge.

Kontaktdaten:
Prof. Dr. Dr. h. c. mult. Wolfgang Franz
Email: Ulrike [dot] ramsaueratredner [dot] de

RA Dr. jur. Wolfgang Bayer
Hauptgeschäftsführer
Bauindustrieverband Niedersachsen-Bremen e. V.
Bürgermeister-Spitta-Allee 18
28329 Bremen
Tel.: (0421) 20349-110
Fax: (0421) 234808
Email: bayeratbauindustrie-nord [dot] de
www.bauindustrie-nord.de

Verantwortlich: Hauptgeschäftsführer Dr. jur. Wolfgang Bayer
 

Weitere Themen in diesem Bereich:

  • Werte schaffen.
  • Werte erhalten.
  • Bauen gestaltet Zukunft.