Presseinformation vom 04.02.2014

Bauindustrietag 2014 - Rede Prof. Dr.-Ing. Rolf Warmbold, Präsident - Die Bauwirtschaft 2014

Anlässlich des Bauindustrietages des Bauindustrieverbandes Niedersachsen-Bremen am 4. Februar 2014 in Hannover nahm der Präsident des Verbandes, Prof. Dr.-Ing. Rolf Warmbold, zu den wirtschaftlichen Rahmenbedingungen der Bauwirtschaft in Niedersachsen und Bremen sowie zur Konjunktur des vergangenen Jahres Stellung.  

Warmbold stellte fest, dass die baukonjunkturelle Entwicklung im vergangenen Jahr grundsätzlich positiv war, auch wenn drei Produktionsmonate aufgrund des Wetters fehlten. Ca. 80 Prozent der Unternehmen hätten die aktuelle Geschäftslage in der Herbstumfrage des Verbandes als „gut“ oder „zufriedenstellend“ bezeichnet. Insgesamt betrachte man daher die Aussichten für das Jahr 2014 optimistisch.  

Ungeachtet dessen wies Warmbold auf die schwierigen Rahmenbedingung im Baugewerbe und in der Bauindustrie hin. So sei seit geraumer Zeit ein enormer Preiskampf am Bau zu beobachten. Dies habe nicht nur Folgen für den Wettbewerb, sondern führe auch dazu, dass vor allem mittelständische Baufirmen es langfristig schwer haben am Markt zu überleben. Warmbold sagte weiter, dass vor diesem Hintergrund ein Umdenken stattfinden müsse. Billig sei nicht Trumpf! Insbesondere die öffentliche Hand müsse mit gutem Beispiel vorangehen und sich nicht ausschließlich am günstigsten Preis bei Vergaben orientieren.  

Ferner prangerte Warmbold die schleppende Zahlungsmoral bei öffentlichen Auftraggebern an, die den Unternehmen das Wirtschaften erschwere. Nach Umfrageergebnissen bewerteten lediglich 37 % der Baubetriebe die Zahlungsmoral der öffentlichen Hand als gut oder sehr gut. Werde Zahlungsverpflichtungen nicht rechtzeitig nachgekommen, kann dies auf Grund der erheblichen Vorleistungspflicht, schnell das wirtschaftliche Aus eines Unternehmens bedeuten. Hier bestehe noch erheblicher Verbesserungsbedarf, damit Bauunternehmen zeitnah die erbrachte Leistung vergütet bekommen. Dies sei auch Voraussetzung für den Erhalt von Arbeitsplätzen.

Weitere Themen in diesem Bereich:

  • Werte schaffen.
  • Werte erhalten.
  • Bauen gestaltet Zukunft.