Presseinformation vom 27.01.2009

Bauindustrie verleiht Bauindustriepreis an Dr. Wolf-Rüdiger Gorka

Im Rahmen einer Festveranstaltung am 27. Januar 2009 in Hannover erfolgte die Verleihung des Preises der Bauindustrie Niedersachsen-Bremen 2008 an

Dr. Wolf-Rüdiger Gorka
Geschäftsführer a.D. der Landesnahverkehrs-
gesellschaft Niedersachsen (LNVG).

Der Präsident des Bauindustrieverbandes Niedersachsen-Bremen, Prof. Dr.-Ing. Rolf Warmbold, hob in seiner Laudatio das richtungweisende Wirken des Preisträgers im öffentlichen Personennahverkehr auf Schiene und Straße hervor.

Durch richtungweisende Konzeptionen und die sich hieraus ergebenden Investitionen vor allem in Schieneninfrastruktur, Bahnhöfe, P+R-Plätze und Fahrzeuge hat Dr. Gorka den Nahverkehr in Niedersachsen maßgeblich voran gebracht. Seit Gründung der LNVG vor zwölf Jahren stieg die Nachfrage im Schienenpersonennahverkehr um 50 Prozent.

Die LNVG hat über 2 Milliarden Euro in Niedersachsen investiert – durch zahlreiche Ausbauprogramme konnte die Bauindustrie profitieren. Die von Dr. Gorka ausgegebene Maxime, die verfügbaren Mittel vorrangig investiv und nur in zweiter Linie konsumtiv auszugeben, hat zu einem erheblichen Modernisierungsschub im niedersächsischen Nahverkehr geführt und damit die niedersächsische Wirtschaft angekurbelt. Heute liegt Niedersachsen bundesweit an der Spitze bei der Modernisierung von Bahnstationen. Jüngst wurde eine Fortsetzung des erfolgreichen Bahnhofsausbauprogramms "Niedersachsen ist am Zug!" beschlossen, in dessen Rahmen für etwa 100 Millionen Euro 40 weitere Bahnstationen in Niedersachsen umfassend modernisiert werden.

In seiner Funktion als Sprecher des Netzbeirates bei der DB Netz AG hat sich der Preisträger laufend für mehr Investitionen des Bundes in die Schienenwege eingesetzt. Er ist maßgeblicher Initiator des für Niedersachsen und Bremen wichtigen 255-Millionen-Euro-Sonderprogramms für Investitionen in die Infrastruktur für den See-hafenhinterlandverkehr. Dr. Gorka hat stets eine neue Ausbaustrategie des Bundes mit am aktuellen Bedarf ausgerichteter Prioritätensetzung sowie einer zügigen Realisierung der Y-Trasse gefordert.

Mit seinen Leistungen hat sich der Preisträger nach den Worten des Verbandspräsidenten in besonderer Weise um das Bauwesen in Niedersachsen und Bremen verdient gemacht hat.

 

von links: Prof. Dr. Ing. Rolf Warmbold, Dr. Wolf-Rüdiger Gorka

 

Verantwortlich: Hauptgeschäftsführer Prof. Dipl.-Kfm. Michael Sommer

Weitere Themen in diesem Bereich:

  • Werte schaffen.
  • Werte erhalten.
  • Bauen gestaltet Zukunft.